Frostschutz für Obst & Gemüse

Der Winter hält uns momentan noch in seinen eisigen Klauen, da ist es besonders wichtig, dass wir Ihre Kiste an einem geschützten Platz abstellen können, besonders dann, wenn Sie nicht zu Hause sind, und die Kiste deshalb eine gewisse Wartezeit überstehen muss.

Bei Temperaturen um die Null Grad, genügt ja oft schon eine dicke Decke, in die unsere Fahrer die Kisten vor dem Abstellen einwickeln. Wenn ‘s aber so richtig eisig wird, dann sollten Sie uns möglichst einen frostfreien Abstellplatz für die Kiste nennen, z. B. Keller, Treppenhaus notfalls auch die Garage. Sie können uns auch eine Isolierbox bzw. -tasche bereitstellen, in die unser Fahrer die Kiste umpackt.
Vielleicht ist aber auch Ihr(e) Nachbar(in) so freundlich, und nimmt die Kiste in Ihrer Abwesenheit für Sie  entgegen. Bitte geben Sie uns in diesem Fall kurz Bescheid.

Wir vereinbaren mit Ihnen gerne spezielle Lieferplätze für die Winterzeit, denn es wäre ja jammerschade, wenn die leckeren Sachen während der Wartezeit einen Frostschaden erleiden.

Auslieferung Rindfleisch

In der kommenden Woche liefern wir unser Rindfleisch aus. Da die genauen Mengen der einzelnen Teilstücke sich erst nach dem zerlegen zählen lassen kann es sein, dass Kurzentschlossene ab Dienstag in unserem online-Shop noch ein paar Schmankerl finden.

Steckrüben

Nächste Woche haben wir Ihnen in Ihre Kisten Steckrüben vom Biohof Achleitner geplant.

Die Steckrüben erreichten Deutschland aus Skandinavien im 17. Jahrhundert. Seit dem waren diese in Notzeiten oftmals die letzte Nahrungsmittelreserve. In die Geschichte eingegangen ist der Steckrübenwinter im Ersten Weltkrieg 1916/17. Auch im Hungerwinter 1946/47 waren sie für die Ernährung vieler Menschen essenziell.

Weiterlesen: Steckrüben

Änderung Angebot aus Hohenfried

Feinsalat HohenfriedAb der kommenden Woche gibt es eine Änderung bei den Produkten, die wir aus Hohenfried abieten können. Aufgrund von logistischen Problemen, die immer wieder dazu geführt haben, dass wir kein Brot aus Hohenfried liefern konnten, können wir dieses nicht mehr anbieten. Wir sind jedoch bereits auf der Suche um Ihnen einen adequaten Ersatz anbieten zu können.

Dafür bekommen wir aus den Hohenfrieder Gewächshäusern wieder einige Feingemüsearten:

BioKim Fruits

Leider leben wir in einer Region, in der es nicht zu jeder Jahreszeit frisches Obst und Gemüse gibt. Deshalb – und weil wir gerne auch mal etwas nicht ganz alltägliches ausprobieren – müssen wir auch Obst und Gemüse aus wärmeren Gefilden beziehen. Damit Sie dennoch den Erzeuger kennen möchten wir Ihnen heute BioKim Fruits vorstellen:

Kaki Biokim

Im Tal „Valle de Albaida", im Süden der Region Valencia, baut die Familie Pérez Martí mit Leidenschaft Aprikosen, Pfirsiche, Orangen und Kaki an. Das mediterrane Klima mit trockenen, heißen Sommertagen und milden, regenreichen Wintern bietet sich dafür optimal an. Die sonnenverwöhnten, nach Honig schmeckenden Kakis sind, genau wie die anderen Früchte, ein wahrer Genuss.

Weiterlesen: BioKim Fruits

Neue Marmeladen

Zwetschgenpunsch MarmeladeAuch wenn es viele noch nicht wahr haben wollen – es geht auf den Advent und auf Weihnachten zu. Darum haben wir jetzt wieder Marmeladenspezialitäten von Trausners Genusswerkstatt für diese ganz besondere Zeit im Angebot:

  • Zwetschgen Punsch, dunkel, intensiv – köstlich und facettenreich --> 4,59 € / 225 g Glas
  • Winterapfel mit raffinierter Gewürzmischung, Rosinen und Mandeln --> 4,59 € / 225 g Glas

Neben diesen „winterlichen" Sorten haben wir natürlich auch die „Klassiker" Orange-, Weichsel-, Marille-, Himbeer- und Erdbeer-Marmelade im Programm. Diese klassisch edlen Marmeladen haben einen besonders hohen Fruchtanteil und werden mit österreichischem Bio Rübenzucker eingekocht. Sie bestechen durch ihren natürlichen Geschmack und dürfen auf keinem Frühstückstisch fehlen.

Weiterlesen: Neue Marmeladen

Kürbis

AKürbissuppem vergangenen Donnerstag war Halloween. Doch nicht wegen diesem, aus Amerika importierten, Brauchs haben wir Ihnen in der nächsten Woche einen Kürbis in Ihre Ökokiste geplant. Viel besser als für eine Grimassen-Laterne eignet sich der Kürbis für den Teller.

Kürbisse sind eine uralte Kulturpflanze. Neuere Funde von domestizierten Kürbissen werden auf 8.000 - 10.000 v. Chr. datiert! Dabei wird angenommen, das ursprünglich nur die nahrhaften Samen genutzt wurden, da diese frei von Bitterstoffen sind. Erst durch die Auslese entstanden auch nichtbittere Früchte wodurch die Nutzung als Gemüse erst möglich wurde.

Weiterlesen: Kürbis