Nicht nur für die Suppe: Petersilienwurzel

Als Bestandteil von Suppengrün ist die Petersilienwurzel bekannt. Doch die weiße Wurzel kann mehr als Brühen und Suppen Geschmack zu verleihen. Sie sind angenehm mild und schmecken doch intensiv würzig. Ob als Cremesuppe, glasiert mit Honig zu Wild und Geflügel oder fein püriert - das Wintergemüse lässt sich vielfältig zubereiten und sorgt für angenehme Überraschungen.

Die Wurzeln werden vor der Zubereitung unter fließenden Wasser geschrubbt und mit einem Sparschäler geschält. Sie können dann wie Karotten gegart werden. Fein ist auch eine Kombination mit Kartoffeln und Käse im Gratin. Dazu werden die Petersilienwurzeln auf die Kartoffellagen geraspelt. Etwas Gemüsebrühe dazu und etwa 30 Minuten im Backofen gratinieren - fertig!

Unser Angebot: