Kompostierbare Tüten

Die zunehmend steigenden Temperaturen bedingen es, dass wir empfindliche Produkte vor Austrocknung schützen müssen, damit diese nicht schlapp bei Ihnen ankommen. Wir nutzen dazu zum einen Restbestände an unbedruckten, kleinen Kunststofftüten und zum anderen die größeren und kompostierbaren Hemdchentragetaschen.

Im Landkreis Berchtesgadener Land sind seit einigen Wochen Biotonnen mit dem Hinweis eingeführt worden, dass auch kompostierbare Tüten darin nicht enthalten sein dürfen. Da wir dies als Widerspruch empfinden, haben wir beim Hersteller der kompostierbaren Tragetaschen nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

Hiermit bestätigen wir, dass unsere Obst- und Gemüsebeutel aus dem Material Mater Bi des italienischen Herstellers Novamont hergestellt werden. Mater Bi ist ein Produkt, das auf Basis von Maisstärke beruht und vollständig kompostierbar ist. (https://de.wikipedia.org/wiki/Mater-Bi)

Die Einwände der Kompostieranlagenbetreiber, Compostella Obst- und Gemüsebeutel seien nicht kompostierbar, lassen wir nicht gelten. Es sind die Fehlwürfe der Verbraucher, die herkömmliche PE-Beutel in Bio-Abfalltonnen entsorgen und der Meinung sind, bei diesen Beuteln handele es sich um kompostierbare Beutel.

Unsere Obst- und Gemüsebeutel funktionieren einwandfrei in Kompostieranlagen und sogar im Gartenkompost. Beutel auf Basis von Maisstärke verrotten durchschnittlich innerhalb von 12-14 Tagen.

Da nach einer Studie des Ingenieurbüros Comosto (Schweiz) die Tüten aus Mater-Bi eine bessere Umweltbilanz als Bioabfallsäche aus Papier oder anderen Biokunststoffen haben werden wir darum weiterhin unsere kompostierbaren Tüten für den Bioabfalleimer verwenden.

Noch besser, für die Transport unserer Produkte jedoch nicht geeignet, sind aber natürlich vielfach wiederverwendbare Leinentaschen. Wir haben von der Spielberger Mühle Taschen bekommen, die wir gerne an Sie weitergeben möchten. Sie können diese gratis bei Ihrer nächsten Bestellung mit bestellen.