Feigen - gesunder Stimmungsaufheller

FeigenFeigen gehören zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Bereits lange vor Christus wurden sie in Afrika, Asien und Europa verwendet. Die Spuren des Feigenbaums reichen bis in die Kreidezeit zurück. In der Antike war die Feige eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Übrigens war die Feige die Lieblingsfrucht von Platon. Ihr Hauptanbaugebiet ist auch heute noch der Mittelmeerraum.

Die Frucht des Feigenbaums enthält verdauungsfördernde Enzyme, bakterientötende Substanzen und ist reich an Ballaststoffen. Sie ist zudem reich an Magnesium und Vitamin B1. Feigen wirken Stress abbauend und stärken Herz und Kreislauf.

Bei den 10 Kilokalorien einer Feige sättigt sie trotz ihren niedrigen Brennwertes enorm. Für Menschen mit niedrigem Zuckerspiegel sind Feigen die beste Alternative zu Pralinen. Feigen heben schnell den Glukose-Spiegel, befreien von Nervosität und machen dabei nicht dick. Alle die gerne naschen sollten immer Feigen zuhause haben.

Feigen helfen bei Müdigkeit, Leistungsschwäche, Antriebsarmut und stärken die geistige Konzentration. Aufgrund ihres Zink-Gehalts verbessern sie zudem noch die Stimmung.

Sie können die Feigen mit Schale essen. Die meisten halbieren sie aber und essen sie mit dem Löffel. Frische Feigen sind jedoch nicht lange haltbar. Sie sollten sie also schnell verzehren.

Unser Angebot: