Neu: Frühkartoffeln

Die Lagerkartoffeln von Martin Öttl gehen diese Woche zur Neige. Dafür gibt es nun die ersten Frühkartoffeln aus Italien.

Frühkartoffeln haben noch keine voll augebildete Schale und sind damit sie nicht so lange lagerfähig wie die Lagerkartoffeln. Dafür kann bei den Frühkartoffeln die Schale einfach abgebürstet werden, so spart man sich das Schälen. Spätestens beim Kochen löst sich die restliche Schale ab. Frühkartoffeln haben einen geringeren Stärke- und damit Energiegehalt als Speisekartoffeln. 

Die Kartoffelsorte Nicola ist eine altbekannte Sorte die sich seit langer Zeit bewährt hat. Sie hat ihren Ursprung in Deutschland. Mit ihren festkochenden Eigenschaften eignet sie sich nicht nur gut für Salat sondern auch für Salz-, Pell und Ofenkartoffeln.

Unser Angebot:

Eine Spezialität des Frühlings: Maigouda

Wenn die Temperaturen steigen werden die Kühe vom Landgut Marienwaerdt auf die Sommerweiden getrieben und fressen dort das frische Frühlingsgras. Aus dem jungen Gras entsteht eine besondere Milch mit vielen ungesättigten Fettsäuren.

Durch den höheren Fettanteil wird der Käse extra cremig und weich. Die etwa zwei Wochen längere Reifedauer im Vergleich zum jungen Gouda sorgt für die Ausbildung einer pikanten Geschmacksnote. Zudem zeichnet sich der Käse mit einem niedrigen Salzgehalt aus.

Das Landgut wird seit 1734 von der Familie Van Verschuer verwaltet. Die Milch für den Käse kommt von den eigenen Kühen. Diese gehören zur gefährdeten alten niederländischen Rinderrase Lakenvelder. Deren Charakteristikum ist der weiße Fleck in der Bauchmitte, der an ein Laken erinnert. Durch das Engagement der Familie Van Verschuer hat sich das Landgut mittlerweile zu einem Zentrum zur Erhaltung für bedrohte Nutztierrassen entwickelt.

Unser Angebot:

2 Wochen für mehr Vitalität und Motivation

Buerokiste

Dass eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse gesund ist, ist selbstverständlich. Wissenschaftler von der University of Otago (Neuseeland) haben nun die Ergebnisse einer neuen Studie zur Ernährung veröffentlicht. Eine Kontrollgruppe wurde angewiesen die gewohnte Ernährung bei zu behalten. Eine zweite Gruppe erhielt Gutscheine  um mehr Obst und Gemüse zu kaufen. Eine dritte Gruppe wurde täglich mit zwei zusätzlichen Portionen Obst und Gemüse versorgt.

In der abschließenden Untersuchung berichtete die dritte Gruppe von einem signifikanten Anstieg ihres Wohlbefindens und zeigte Verbesserungen in puncto Vitalität und Motivation - und das nach nur 14 Tagen!

Die positiven psychologischen Effekte waren übrigens am stärksten ausgeprägt, wenn dieTeilnehmer Obst und Gemüse als Rohkost zu sich nahmen.

Einfach die Obstschale auffüllen um den Gemütszustand ins Gleichgewicht zu bringen? Das ist doch mal ein erfreulich simples Rezept - nicht nur für Zuhause sondern auch für den Arbeitsplatz. Die dazu passende saisonal ausgerichtete Bürokiste mit Rohkost bringen wir Ihnen gerne nach Hause oder an Ihren Arbeitsplatz.

Unser Angebot:

Beitrag des Ökolandbaus zum Klimaschutz

 Die Landwirtschaft ist inklusive Landnutzungsänderungen für knapp 12 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich. Damit ist klar, dass die Landwirtschaft eine wichtige Rolle dabei spielt den Klimaschutzplan zu erreichen.

Durch den ökologischen Landbau tragen wir unseren Teil dazu bei. Das Öko-Institut hat berechnet wie viel Treibhausgase eingespart werden können, wenn das Ziel 20 Prozent Ökolandbau im Jahr 2030 erreicht werden würde. Konkret sind dies jährlich ca. 1 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent die infolge geringerer Lachgasemissionen aus den Böden durch den Verzicht auf Mineraldünger entstehen. Dazu kommen 1,2 Mio. Tonnen durch Humusaufbau. Zusammen mit den eingesparten Emissione, die bei der Produktion der Mineraldünger entstehen summiert sich das jährliche Reduktionspotential auf stattliche 2,6 bis 4,1 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent.

Quelle: Bioland Magazin, Mai 2019

Salat vom eigenen Feld

Durch die Kälte der letzten Wochen hat sich die Saison der Freiland-Salate etwas verzögert. Nächste Woche können wir aber endlich unsere ersten Salate in die Kisten packen.

Lange Zeit war „Salat" gleichbedeutend mit Kopfsalat. Jahrzehnte lang fristete er als Beilage sein Dasein am Mittagstisch. Die Zeiten sind vorbei. Salat ist immer häufiger Hauptgericht und die Vielfalt in der Schüssel ist enorm. Dafür sorgen die verschiedenen Sorten wie Kopfsalat, Batavia, Eichblatt, Rucola mit ihren verschiedenen Grün- und Rottönen.

Botanisch gesehen gehören Kopf-, Batavia und Eichblattsalat zu den Lattichen. Ihr typisches Merkmal: Beim Schneiden tritt Milchsaft aus. Geschmacklich zählen diese Salate zu den milderen Vertretern.

Die bitteren Wintersalate wie Endivie und Radicchio gehören zu den Zichorien.

In keine der beiden Gruppen gehört der Rucola. Er zählt wie der Senf zu den Kreuzblütlern.

Zubereitung

Damit es beim Salatgenuss nicht knischt, müssen die Blätter gründlich gewaschen werden. Um Nährstoffverluste zu verhindern sollten die ganzen Blätter gewaschen und erst vor dem Verzehr in mundgerechte Stücke gezupft werden.

Damit die Salate frisch und knackig bleiben sollten sie möglichst am Tag der Lieferung in der Schüssel landen.

Unser Angebot (Biohof Lecker, Hans Spitzauer und Rosi Klinger):

Weiterlesen: Salat vom eigenen Feld

Neues aus der Nudelmanufaktur

BandnudelnWochenangebot: Bandnudeln Paglia E Fieno --> 3,20 €/St.  (statt 3,40 €/St.)

Die paglia e fieno sind aus einer Verbindung von gelben und grünen Bandnudeln (Tagliatelle) entstanden. Als Grundzutaten verwenden wir für unsere Nudeln Hartweizengrieß und die Eier von unseren Hühnern. Die grünen Bandnudeln paglia (Heu) verdanken ihre Farbe Spinat, den wir beim Teig kneten mit hinzumischen. Bei der fein-gelben Farbe der Bandnudeln fieno (Stroh) scheint unser besonders hoher Eianteil von 30% durch.
Das Ergebnis ist eine leckere Mischung aus Farben und Geschmäckern, über die sich alle am Tisch freuen werden.

Die Bandnudeln paglia e fieno passen gut zu allen Arten von Saucen, sowohl für dickflüssige Fleischsaucen als auch für leichtere Saucen mit Fisch oder Gemüse. Eine Rezeptidee zu Bandnudeln paglie e fieno mit Sahne-Pilz-Sauce finden Sie hier.

 

SpaghettiNEU: Spaghetti Familienpackung, 500 g --> 4,85 €/St

Auch die Spaghetti stellen wir aus Hartweizengrieß und Eiern her. Die Eier geben den Nudeln ihren besonderen Geschmack und die Farbe - der Hartweizen den entsprechenden "Biss".

Damit die Spaghetti nicht brechen formen wir aus diesen Nester, die sich beim Kochen wieder auflösen.

In der neuen Familienpackung sind 5 statt 3 Spaghettinester enthalten.

Schlangengurken vom Hof Engelhardt

Nächste Woche haben wir die ersten Schlangengurken vom Biohof Engelhardt im Angebot. Der Betrieb steht uns besonders nahe, da ich (Hans) diesen im Rahmen eines Praktikums kennen lernen durfte und dabei viel über dessen Ökokisten-Lieferservice lernte.

Gurken sind aufgrund ihres hohen Wassergehalts vor allem im Sommer eine willkommene Erfrischung. Der hohe Wassergehalt sorgt auch dafür, dass Gurken nur wenige Kalorien haben und deshalb ohne Reue auch in größeren Mengen gegessen werden können.

Gurken sind reich an den Vitaminen B, C und E. Außerdem enthalten sie Calcium, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Phosphor. Da die Nährstoffe vor allem in der Schale enthalten sind sollte diese immer mit verzehrt werden.

Unser Angebot: